Farming in the food chain Feed Production. Quality Farming. Food Safety.

Leitthema 2020

Die Nutztierhaltung ist die tragende Säule für eine nachhaltige Landwirtschaft. Sie ist gleichzeitig ein wichtiges Glied in der Wertschöpfungskette für Lebensmittel – vom Futteranbau bis zur Ladentheke. 

Verbraucher wollen zunehmend wissen, woher die Lebensmittel kommen, die sie konsumieren. Um diesen Anspruch zu erfüllen, fordern Verarbeiter und Handel die Rückverfolgbarkeit jeder einzelnen Charge über die gesamte Kette. 

Die EuroTier 2020 zeigt, wie Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der Landwirtschaft umgesetzt und wie sie in digitale Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette integriert werden können. 

Geplante Veranstaltungsformate zum Thema:

  • „Special“, d.h. Standfläche, auf der die DLG mit Unterstützung aus Wissenschaft und Beratung zum aktuellen Stand informiert (Anforderungen von Seiten Verbraucher und Verarbeiter, technische Lösungsansätze, Dienstleister etc.).
    Gleichzeitig präsentieren Firmen ihre schon vorhandenen und einsetzbaren technischen Lösungsansätze, damit der Besucher auf mehreren Ebenen informiert wird:  inhaltliche Anforderungen, wünschenswerte und technisch schon umgesetzte Lösungsansätze. 
  • Transparenz durch Nähe:  Vermarktung in der Region bzw. direkt auf dem Hof dient auch der Transparenz: der Produzent oder zumindest der Zwischenhändler auf dem Wochenmarkt ist bekannt. Daher ist dieser Schwerpunkt der EuroTier 2020 eine gute Ergänzung / Umsetzung des Leitthemas.
  • Foren: Transparenz und Rückverfolgbarkeit in der gesamten Kette der Lebensmittelherstellung und –verarbeitung werden in Diskussionsrunden thematisiert. 
  • DLG Talk Tier / Konferenzen wie Pig oder Dairy/Cattle-Event:  auch bei diesen Aktivitäten werden spezielle Aspekte des Leitthemas aufgegriffen.