Zum Hauptinhalt springen

KONFERENZEN UND KONGRESSE

Auf der EuroTier treffen sich Wissenschaft und Praxis zum fachlichen Austausch entlang der Wertschöpfungskette.

INTERNATIONAL POULTRY CONFERENCE

14. November 2022, 15:30 – 17:30 Uhr, Convention Center, Saal 1 B
  • Veranstaltungsort: Hannover Messegelände
  • Veranstalter: DLG, European Poultry Club (EPC), Zentralverband der deutschen Geflügelwirtschaft (ZDG)

Teilnehmerzahl ist begrenzt

Anmeldung ist erforderlich

Weitere Informationen und Anmeldung


INTERNATIONALE KONFERENZ UKRAINE

16. November 2022, 10:00 - 12:30 Uhr, Convention Center, Saal 3B

„Existenzkampf der ukrainischen Nutztierhaltung“ - Welche dramatischen Folgen hat der russische Angriffskrieg auf die Nutztierhaltung in der Ukraine? Wie kann ein nachhaltiger Wiederaufbau gelingen?

  • Veranstaltungsort:  EuroTier 2022, Hannover Messegelände
  • Veranstalter: Deutsch-Ukrainischer Agrarpolitischer Dialog und DLG e.V.

Die Veranstaltung wird im Hybridformat stattfinden und Deutsch/Ukrainisch/Englisch simultan übersetzt. 

Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Vorherige Registrierung und Erwerb einer Eintrittskarte zur EuroTier 2022 sind notwendig.

Weitere Informationen und Anmeldung


INTERNATIONALE KONFERENZ ZENTRALASIEN

16. November 2022, 15:00 - 17:00, Convention Center, Saal 3B

"Entwicklungsperspektiven der Tierproduktion in Zentralasien – wie schafft man den Spagat zwischen Produktionssteigerung und Sicherung der Futtergrundlage?"

  • Veranstaltungsort:  EuroTier 2022, Hannover Messegelände
  • Veranstalter: DLG e.V.
  • Partner: Projekt Kompetenzförderung Milch in Kasachstan; BT Innovations Finanzfonds, Kirgisistan
  • Medienpartner: Eldala.kz

Simultane Übersetzung Russisch/Deutsch/Englisch. 

Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Vorherige Registrierung und Erwerb einer Eintrittskarte zur EuroTier 2022 sind notwendig.

Weitere Informationen und Anmeldung


Eröffnung

Tierproduktion in Zentralasien – Entwicklungsziele, Herausforderungen und Lösungen

  • Dzhanybekov Askarbek Saparbekovich, Minister für Landwirtschaft der Republik Kirgisistan (tbc)
  • Karashukeyev Yerbol Shyrakpaevich, Minister für Landwirtschaft der Republik Kasachstan (tbc)
  • Bakhrom Turaevich Norkobilov, Vorsitzende des Staatlichen Kommitees für Tiermedizin und Entwicklung der Tierproduktion der Republik Usbekistan (tbc)
Vortrag

Investieren in der Tierhaltung in Zentralasien – worauf kommt es an?

  • Uwe Weddige, Teamleiter des Projektes Kompetenzförderung Milch in Kasachstan
Diskussion
  • Strategien für Nachhaltigkeit in der Tierhaltung Zentralasiens
  • Klimawandel und Auswirkungen auf die Tierproduktion
  • Lösungen zur Sicherung der Futtergrundlage
  • Potenziale für die Integration von alternativen Proteinquellen in Futterrationen
  • Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit und der Handelsbeziehungen
Teilnehmer
  • Maxim Bozhko, Präsident von Verband der Eiderproduzenten Kasachstans, Geschäftsführer von Shanyrak Gruppe (tbc)
  • NN, Usbekistan
  • Asis Kyrgyzbaev, Geschäftsfürer von Verband der Tierhalter der Republik Kirgisistan
  • Dauren Matakbaev, Geschäftsführer von Verband Kasachischer Weißkopfrinderrasse (Aqbas)
Moderator
  • Dr. Olga Hunger, Regionaldirektorin Mittel-und Osteuropa, DLG e.V.
Beschreibung

Im Rahmen der Weltleitmesse für professionelle Tierhaltung EuroTier - in Zusammenarbeit mit Partnern aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan - organisiert der DLG e.V. eine internationale Konferenz, die sich den Fragen rund um die Entwicklung der Tierproduktion in Zentralasien widmet. Die Regierungen aus dieser Region verfolgen das Ziel, die Tierproduktion auszubauen, um Eigenversorgung mit Produkten tierescher Herkunft zu sichern und Exportmärtke zu erschließen. In Ländern Kasachstan, Kirigisistan und Usbekistan ist die Tierhaltung in kleinbäuerlichen Strukturen bzw. in privaten Nebenwirtschaften konzentriert. Zwischen 80 und 90 % Milch wird in häuslichen Wirtschaften mit Beständen von 1-5 Tieren erzeugt. Fortschreitende Urbanisierung, Steigerung der Anforderungen an Lebensmittelqualität erfordern dabei eine Professionalisierung der Tierhaltung durch den Einsatz von leistrungsfähigen Genetik, moderner Technik und innovativen Stallkonzepten. Es werden spezielle Förderprogramme umgesetzt, die Investionen unterstützen. Ein besonderes Augenmerk wird der Futterversorgung gewidmet, die infolge von immer trockener Sommer und hohen Ansprüchen der Hochleistungstieren ein limitierender Produktionsfaktor ist. Im Zuge der Veranstaltung diskutieren Vertreter aus Politik und Wirtschaft über die möglichen Strategien der nachhaltigen Entwicklung der Tierhaltung und Sicherung der Futtergrundlage in den Ländern Kasachstan, Kirgistan und Usbekistan.


JAHRESKONGRESS BUNDESVERBAND PRAKTIZIERENDER TIERÄRZTE (BPT)

17. bis 19. November 2022, Convention Center
  • Veranstaltungsort: Messegelände Hannover
  • mit bpt-Fachmesse Veterinärmedizin

Kongressprogramm, Informationen und Anmeldungen finden Sie ab August HIER.