Zum Hauptinhalt springen

INTERNATIONALE KONFERENZ ZENTRALASIEN

16. November 2022, 15:00 - 17:00, Convention Center, Saal 3B

"Entwicklungsperspektiven der Tierproduktion in Zentralasien – wie schafft man den Spagat zwischen Produktionssteigerung und Sicherung der Futtergrundlage?"

Wie schafft man den Spagat zwischen Produktionssteigerung und Sicherung der Futtergrundlage? – Auf der EuroTier 2022 veranstaltet die DLG in Zusammenarbeit mit Partnern aus Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan ein internationale Konferenz, die sich den Fragen rund um die Tierproduktion in Zentralasien widmet. Im Mittelpunkt stehen die Themen Nachhaltigkeitsstrategien in der Nutztierhaltung, Auswirkungen des Klimawandels auf die Tierproduktion, Lösungen zur Sicherung der Futtergrundlage, Potenziale alternativer Proteinquellen sowie die internationale Wettbewerbsfähigkeit der Region und die Ausweitung internationaler Handelsbeziehungen.

Ziel der Regierungen in den zentralasiatischen Ländern ist es, die heimische Tierproduktion weiter auszubauen, um die Eigenversorgung mit Produkten tierischer Herkunft zu sichern und sich Exportmärkte zu erschließen. In Kasachstan, Kirgisistan und Usbekistan konzentriert sich die Tierhaltung auf kleinbäuerliche Strukturen und private Nebenerwerbswirtschaften. So wird zwischen 80 und 90 Prozent der Milch in Betrieben mit Beständen bis maximal fünf Tieren erzeugt.

Die fortschreitende Urbanisierung sowie steigende Anforderungen an die Qualität von Lebensmitteln fördern in den letzten Jahren jedoch eine Professionalisierung der Tierhaltung durch den Einsatz von leistungsfähiger Genetik, moderner Technik und innovativen Stallkonzepten. Dabei werden auch spezielle Förderprogramme umgesetzt, die Unternehmen in ihren betrieblichen Investitionen unterstützen. Ein besonderer Augenmerk gilt insbesondere der Futterversorgung, die infolge immer trockenerer Sommer und gestiegener Ansprüche an Hochleistungstiere einen limitierenden Produktionsfaktor darstellt.

Politik und Wirtschaft diskutieren über Zukunftsstrategien

Im Zuge der Veranstaltung diskutieren Vertreter aus Politik und Wirtschaft über mögliche Strategien der nachhaltigen Entwicklung der Tierhaltung und Sicherung der Futtergrundlage in den zentralasiatischen Ländern.

Veranstalter:

DLG e.V.

Partner:

  • Projekt Kompetenzförderung Milch in Kasachstan
  • BT Innovations Finanzfonds, Kirgisistan

Medienpartner:

  • Eldala.kz

Veranstaltungsort:

EuroTier 2022, Hannover Messegelände, Convention Center, Saal 3B

EuroTier 2022 Digital, www.dlg-connect.com

Sprachen:

Simultane Übersetzung Russisch/Deutsch/Englisch

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, wir bitten um eine namentliche Registrierung.

Für Teilnahme vor Ort jetzt hier anmelden.

Für Teilnahme online: DLG-Connect

Für den Zugang zum Messegelände ist eine Eintrittskarte zur EuroTier 2022 notwendig.

Zum Ticket-Shop

Begrüßung
  • Philipp Schulze Esking, Vorsitzender und Vizepräsident, DLG e.V.
Eröffnung

Tierproduktion in Zentralasien – Entwicklungsziele, Herausforderungen und Lösungen

  • Dzhanybekov Askarbek Saparbekovich, Minister für Landwirtschaft der Republik Kirgisistan 
  • Zhenis Oserbay, Stellvertretender Landwirtschaftsminister der Republik Kasachstann
  • Bakhodir Ismailovich Isaev, Erster Stellvertretender Vorsitzender des Staatlichen Kommitees für Veterinärwesen und Entwicklung der Tierproduktion der Republik Usbekistan, Vorsitzender der Geflügelassoziation „Parrandasanoat“
Vortrag:

Investieren in der Tierhaltung in Zentralasien – worauf kommt es an?

  • Uwe Weddige, Teamleiter des Projektes Kompetenzförderung Milch in Kasachstan
Diskussion
  • Strategien für Nachhaltigkeit in der Tierhaltung Zentralasiens
  • Klimawandel und Auswirkungen auf die Tierproduktion
  • Lösungen zur Sicherung der Futtergrundlage
  • Potenziale für die Integration von alternativen Proteinquellen in Futterrationen
  • Ansätze zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit
  • Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit und der Handelsbeziehungen

Teilnehmer:

  • Tilek Ashimov, Vorsitzender des Aufsichtsrates des Tierhalterverbandes der Republik Kirgisistan, Co-Vorsitzender der Eurasischen Fleischunion, Vorsitzender des BT Innovations Finanzfonds, Kirgisistan
  • Maxim Bozhko, Präsident von Verband der Eiderproduzenten Kasachstans, Geschäftsführer von Shanyrak Gruppe
  • Ismailov Ulugbek, Geschäftsführer der Agentur für Tierproduktion "Uzbekchorvanasl" des Staatlichen Komitees für Veterinärwesen und Entwicklung der Tierproduktion der Republik Usbekistan
  • Dauren Matakbaev, Geschäftsführer von Verband Kasachischer Weißkopfrinderrasse (Aqbas)

Moderator: Dr. Olga Hunger, Regionaldirektorin Mittel-und Osteuropa, DLG-e.V.

DLG e.V. ist die führende Fachorganisation der Land-, Agrar- und Lebensmittelwirtschaft. Als fachliche Stimme der Branche fördert sie das Fachwissen, sorgt für einen breiten Transfer von Technologie und Know-how, setzt und sichert die Qualitätsmaßstäbe.

Das DLG-Netzwerk ist weltweit, vereint rund 30.000 Mitglieder einschließlich führende internationale Experten, Landwirte und Unternehmen aus der der Landwirtschaft vor- und nachgelagerten Industrie.

Hauptaktivitäten: Wissenstransfer, Lebensmitteltests, Landtechnik- und Betriebsmitteltests, Organisation von Fachplattformen in rund 20 Ländern, unter anderem die weltweit führenden Messen in Deutschland: Agritechnica, EuroTier, EnergyDecentral, DLG-Feldtage. www.dlg.org

Das Projekt Kompetenzförderung Milch in Kasachstan zielt darauf ab, die Fähigkeiten des Fach- und Führungspersonals von Milchviehbetrieben (Pilotbetriebe) sowie von lokalen Beratungsdienstleistern und spezialisierten Einrichtungen zu verbessern. Die Pilotbetriebe werden beraten, wie sie Investitionen in moderne, nachhaltige und tierschutzgerechte Produktionssysteme planen und umsetzen können, um ihre Produktion langfristig zu steigern. Darüber hinaus werden Veranstaltungen durchgeführt, um ein breites Spektrum von Fachleuten über moderne Milchproduktionsverfahren und -systeme zu informieren.

BT Innovations spezialisiert sich auf die Bereitstellung von Finanzdienstleistungen für Unternehmen und Landwirte in Kirgisistan. Der Fonds vergibt Darlehen, finanziert Investitionsprojekte und bietet Leasing- und Beratungsdienstleistungen an.

Medienpartner

ElDala.kz ist eine Website für Führungskräfte in der Land- und Agrarwirtschaft. Wir haben die interessantesten Informationen über Kasachstan und die globale Landwirtschaft zusammengetragen: Nachrichten aus den Büros und vom Feld, Expertenmeinungen zu den neuesten Ereignissen, Interviews mit Top-Managern, Analysen und Bewertungen, Insider- und Exklusivberichte, verschiedene Online-Projekte. Das Ziel von ElDala.kz ist es, den Lesern ein Maximum an wichtigen und nützlichen Informationen zu bieten, um ihnen zu helfen, sich im Geschäftsleben zurechtzufinden und Entscheidungen zu treffen.